EEG-Abrechnung


Termin Details


Wie jedes Jahr ist es spätestens mit der demnächst anstehenden EEG-Jahresendabrechnung wieder Zeit, sich intensiv mit den Voraussetzungen und der Höhe der EEG-Förderung sowie der EEG-Umlage für den Eigenverbrauch zu beschäftigen. Denn eine fehlerhafte Berechnung der EEG-Förderung kann erhebliche wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen. Dies gilt sowohl für Netzbetreiber, die für die Abrechnung von EEG-Vergütungen und EEG-Umlage gegenüber den Anlagenbetreibern zuständig sind, als auch für Anlagenbetreiber, die EEG-Vergütungen geltend machen bzw. EEG-Umlage für die Eigenversorgung zahlen müssen.

Mit unserem Seminar möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich auf die EEG-Abrechnung für das Jahr 2019 vorzubereiten sowie allgemein Ihre Kenntnisse für alle laufenden Abrechnungsfragen im EEG auf den aktuellen Stand zu bringen. Nach einer Einführung zu den aktuellen Entwicklungen im EEG und einer kurzen Darstellung zu den Grundlagen der EEG-Abrechnung wird sich das Seminar im Wesentlichen auf aktuelle Entwicklungen und Spezialfragen konzentrieren. Dabei werden wir zum Einen auf neue Entwicklungen in der Gesetzgebung eingehen. Im Jahr 2019 sind dabei vor allem die Änderungen des EEG im Rahmen des Energiesammelgesetzes (EnSaG), des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG) sowie des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) zu nennen. Zum Anderen werden wir wichtige aktuelle Rechtsprechung zu EEG-Abrechnungsfragen, vor allem des BGH und der Obergerichte, sowie die neueste Spruchpraxis der Clearingstelle EEG KWKG vorstellen, die auch im vergangenen Jahr wieder sehr vielfältig gewesen sind.

Informationen zu den konkreten Veranstaltungsinhalten finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

11.11.2019/Erfurt,
14.11.2019/Hamburg,
28.11.2019/Stuttgart,
3.12.2019/Köln,
9.12.2019/Berlin und
17.12.2019/München.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Carmen Ossig gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.