Prozessgestaltung und Optimierung im Anschlusswesen


Termin Details


Das Anschlusswesen, verstanden als Herstellung, Betrieb und Instandhaltung von Netzanschlüssen, gehört zu den klassischen Bereichen eines jeden Netzbetreibers bzw. Versorgungsunternehmens. Vieles ist in den zugrundeliegenden Anschlussverordnungen N(D)AV, AVBWasserV und AVBFernwärmeV geregelt und weniger änderungsanfällig als der regulierte Netzbetrieb. Gleichwohl sieht sich auch das Anschlusswesen zunehmenden Herausforderungen ausgesetzt. Hierzu gehören etwa Änderungen des Rechtsrahmens/der Rechtsprechung die Digitalisierung sowie jüngst die neuen Technischen Anschlussregeln (TAR) des VDE im Strombereich, die sich gravierend auf die Ausgestaltung des Anschlussprozesses auswirken.

In unserem Seminar möchten BBH-/BBHC-Experten ausgehend von den bestehenden Rechtsgrundlagen zum Netzanschluss aktuelle Defizite und Optimierungspotentiale im Anschlussprozess mit Ihnen diskutieren. Wir stellen Möglichkeiten der Prozessgestaltung im Anschlusswesen – bei Strom unter Berücksichtigung der TAR – vor und zeigen auf, welche Potentiale die Digitalisierung bei der Gestaltung des Anschlussprozesses bietet. Dabei gehen wir insbesondere auf die Möglichkeiten der elektronischen Formularbereitstellung sowie gesetzliche Formzwänge ein. Schließlich geben wir einen Überblick über die Kostentragung bei der Herstellung und beim Betrieb von Netzanschlüssen und zeigen das Zusammenspiel von Netzanschlusskosten, Baukostenzuschüssen und Netzentgelten sowie Verzichtsmöglichkeiten auf. Wir gehen ferner darauf ein, unter welchen Voraussetzungen inaktive Netzanschlüsse gekündigt werden können und wie sich Kostentragung in diesem Fall darstellt.

Informationen zu den konkreten Veranstaltungsinhalten finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

5.12.2019/Erfurt,
29.1.2020/Köln,
18.2.2020/Stuttgart und
27.2.2020/Berlin.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.