Das neue Regionalnachweisregister und regionale Stromvermarktung


Termin Details


Bald ist es soweit: Am 01.01.2019 soll das neue Regionalnachweisregister des Umweltbundesamts seinen Betrieb aufnehmen. Damit kann die Nutzung von Regionalnachweisen starten. Sie dienen gegenüber Letztverbrauchern von Strom als Nachweis für die regionale Herkunft des verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien. Regionalnachweise stehen damit – schon ihr Name deutet es an – im Kontext einer regionalen Vermarktung von (Öko-)Strom.

Wir nehmen den Start des Regionalnachweisregisters sowie die für den Sommer angekündigte Novelle der Durchführungsverordnung über Herkunfts- und Regionalnachweise für Strom aus erneuerbaren Energien (HkRNDV) zum Anlass, Ihnen auf einem Informationstag die Regionalnachweise, das neue Regionalnachweisregister sowie Möglichkeiten und Grenzen der regionalen Stromvermarktung vorzustellen. Besonders freuen wir uns darüber, das Umweltbundesamt (UBA) als registerführende Stelle bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen, das unmittelbar und aktuell über das Register informieren wird und für Ihre Fragen zur Verfügung steht. Außerdem werden wir von den Kollegen der Becker Büttner Held Consulting AG (BBHC) unterstützt, die praxisbezogene Hinweise zum Umgang mit Regionalnachweisen und Regionalstromprodukten präsentieren werden.

 

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

19.09.2018/Berlin und
08.11.2018/Köln.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.