Twittern ohne Rechtsrisiko

Facebook, Twitter, StudiVZ und Xing – was vor kurzem noch als bloße Spielwiese für Teenager erschien, ist längst erwachsen geworden. Um Social Media führt für die meisten Unternehmen, die mit ihren Kunden kommunizieren wollen, kein Weg mehr herum. Wie sie funktionieren und welche rechtlichen Fallstricke man beachten muss, das und noch mehr erfahren Sie in unserem neuen Newsletter.

Außerdem Schwerpunktthema des Newsletters: Wie man mit Suchmaschinen Werbung macht und was dabei rechtlich zu beachten ist.

Ansprechpartner: Stefan Wollschläger/Nils Langeloh

 

 

 

OLG Dresden: Google-Werbung kann unlauterer Wettbewerb sein

Energieunternehmen dürfen nicht mit AdWord-Werbeanzeigen im Internet ihre Wettbewerber in Verruf bringen. Durch die Verlinkung mit der eigenen Homepage kann es sich um unzulässige vergleichende Werbung handeln! Das OLG Dresden hat die Grenzen dieses Verbots in einer aktuellen Entscheidung (Urt. v. 8.3.2011, Az. 14 U 134 /11) sehr weit gezogen. Weiterlesen