Bundeswirtschaftsministerium gibt „Anreizprogramm Energieeffizienz“ bekannt

(c) BBH

(c) BBH

Die Energiewende ist bereits im vollen Gange. Mit dem jetzt bekannt gegebenen Anreizprogramm Energieeffizienz will nun das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) auch weitere Impulse für eine Wärmewende setzen.

Klimaschutz durch Energieeffizienz: hierbei kann auch der Gebäudesektor nicht außen vor gelassen werden. In privaten Haushalten hat die Raumwärmeversorgung mit 74 Prozent den größten Anteil am Endenergieverbrauch und bietet zugleich das größte Einsparungspotenzial. Genau hier setzt das „Anreizprogramm Energieeffizienz“ an, das das BMWi jetzt bekannt gegeben hat. Mit einem Fördervolumen von 165 Millionen Euro pro Jahr sollen Anreize gesetzt werden, in ein effizienteres Heizen zu investieren und Gebäude energetisch zu sanieren. Das Förderprogramm bleibt dabei auf Kurs mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) der Bundesregierung, tritt jedoch an die Stelle der bisher geplanten, aber letztlich gescheiterten steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung.

Weiterlesen