Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen: OFD Niedersachsen klärt Rückstellungspflicht

(c) BBH

(c) BBH

Wer Steuern zahlt, ist verpflichtet, seine Geschäftsunterlagen für eine gewisse Frist aufzubewahren. Für diese öffentlich-rechtliche Verpflichtung muss man, wenn man bilanzierungspflichtig ist, zwingend Rückstellungen bilden , und zwar in Höhe der voraussichtlich zur Erfüllung der Aufbewahrungspflicht erforderlichen Kosten.

Weiterlesen

BFH: Pflicht zur Abschlussprüfung muss keine Außenverpflichtung sein

(c) BBH

(c) BBH

Wer eine Verpflichtung hat, bei der nicht klar ist, wie hoch diese ist, muss gegebenenfalls in der Bilanz dafür Rückstellungen bilden. Voraussetzung dafür ist, das die Verpflichtung nur ihrer Höhe nach ungewiss ist oder zwar unsicher aber doch hinreichend wahrscheinlich ist, dass sie in der Zukunft dem Grunde nach entsteht – wobei deren Höhe dann obendrein ungewiss sein kann. Außerdem muss ihre wirtschaftliche Verursachung in der Zeit vor dem Bilanzstichtag liegen.

Weiterlesen

Justiz sagt Hü, Praxis sagt Hott: Bilanz-Wirrwarr bei gesellschafts­vertraglicher Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses

(c) BBH

(c) BBH

Viele kleine Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften sind nach ihrem Gesellschaftsvertrag verpflichtet, ihre Jahresabschlüsse prüfen zu lassen. Für die Kosten, die dabei entstehen, bilden diese Gesellschaften in ihren Bilanzen regelmäßig eine Rückstellung.

Weiterlesen

Konsultation zur Teilwertabschreibung in der Steuerbilanz – wir erklären die Hintergründe

(c) BBH

(c) BBH

Die Finanzverwaltung will die Regeln zur Teilwertabschreibung in der Steuerbilanz neu ordnen. Vor diesem Hintergrund hat sie am 17.1.2014 den Entwurf eines BMF-Schreibens an die Verbände versandt, um diesen Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.  Worum geht es dabei, und was steht auf dem Spiel?

Weiterlesen

Rückstellungen für künftige Betriebsprüfungen ein Steuersparmodell?

(c) BBH

(c) BBH

Die meisten Stadtwerke sind nach der Kategorisierung des Finanzamts Großbetriebe, die lückenlos Betriebsprüfungen über sich ergehen lassen müssen. Das kostet Geld, und dafür müssen sie Rückstellungen bilden. Diese Pflicht hat sich neuerdings durch eine Entscheidung (Az. I R 99/10) des Bundesfinanzhofs (BFH) und ein Schreiben (GZ IV C 6 – S 2137/12/10001) des Bundesfinanzministeriums (BMF) deutlich verschärft.  Weiterlesen