KARLA 1.1 – Vorgaben für einen kurzfristigen Kapazitätsmarkt Gas aus Europa

(c) Martin Beckmann

(c) Martin Beckmann

Kaum ist die Tinte unter der Festlegung GABi Gas 2.0 trocken (wir berichteten), leitet die Beschlusskammer 7 (BK7) der Bundesnetzagentur (BNetzA) bereits das nächste Festlegungsverfahren ein. Am 27. 2.2015 hat sie die Festlegung „KARLA 1.1“ (BK7-15-001) veröffentlicht, die nun den nächsten der europäischen Netzkodizes umsetzen soll. Nach dem Bilanzierungsregime wird jetzt die Kapazitätsvergabe nach europäischen Vorgaben umgestaltet. Wie die Bezeichnung „1.1“ schon vermuten lässt, werden jedoch keine wesentlichen Änderungen mit dieser Festlegung kommen. Sie lässt aber offen, ob es demnächst noch eine „KARLA 2.0“ geben wird, also den großen Wurf, u.a. mit einer Standardisierung der Kapazitätsprodukte.

Weiterlesen

Neue Herausforderungen in der Gaswirtschaft

(c) BBH

(c) BBH

Schneverdingen und Böhmetal – sagt Ihnen nichts? Dabei spielen die beiden Orte in Niedersachsen für die Gaswirtschaft eine wichtige Rolle: Hier sollen nämlich die ersten Netze von L- auf H-Gas umgestellt werden. Neben der Marktraumumstellung erwartet die Branche eine weitere tiefgreifende Änderung: Die GaBi Gas 2.0 wird eine Netzkontobetrachtung auf Tagesbasis einführen. Sie fragen sich, welche Auswirkungen das auf den Netzbetrieb und auf die Beschaffung bzw. den Vertrieb haben wird? Und würden gerne wissen, was es sonst für Neuigkeiten bei Gesetzgebung und Bundesnetzagentur (BNetzA) gibt?  Dann empfehlen wir Ihnen die Lektüre unseres aktuellen Gas-Newsletters.

Ansprechpartner: Dr. Olaf Däuper/Klaus-Peter Schönrock/Janka Schwaibold