Vorfälligkeitsentschädigung bei Verkauf der Zweitwohnung ist nicht immer absetzbar

(c) BBH

Wenn man einen Kredit vorzeitig zurückzahlt, dann muss man normalerweise die Bank für den entgangenen Zinsertrag entschädigen. Diese so genannte Vorfälligkeitsentschädigung kann steuerlich interessant werden, wenn man aus beruflichen Gründen eine zweite Wohnung am Arbeitsort hat und dann diese nach beendeter Beschäftigung verkauft. Kann man diesen Betrag dann noch als Werbungskosten absetzen? Dazu hat der Bundesfinanzhof (BFH) unlängst ein interessantes Urteil (v. 3.4.2019, Az. VI R 15/17) gefällt.

Weiterlesen

Vorfälligkeitsentschädigung bei Grundstücksverkauf sind keine Werbungskosten

(c) BBH

(c) BBH

Wird ein Darlehen früher zurückgezahlt als vereinbart, entgehen der Bank Zinsen. Für diesen Verlust kann sie sich durch eine so genannte Vorfälligkeitsentschädigung schadlos halten. Die muss regelmäßig bezahlen, wer sein Grundstück verkauft und mit dem Kaufpreis das Finanzierungsdarlehen tilgt. Dann stellt sich die Frage: Was bedeutet das steuerlich?

Weiterlesen